Biografie
Alle Werke sind urheberrechtlich durch Bildrecht.at geschützt. © Lore Macho 2017
LOM’ART 1970-1974 Besuch der Sommerakademie Sirmione, Italien 1975 Malreisen in die Toskana 1977 Malreisen nach Frankreich und Venedig 1987 freischaffend 1990 Künstlerfortbildungsseminar Galerie Haslinger, Wien 1993 Eröffnung der eigenen Atelier-Galerie 1994 Mitglied der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs 1996-1998 Leitung von Ölmalkursen für Erwachsene an VHS 1997 Telefonwertkarte 1998 Aufnahme ins Int. Künstlerlexikon und in BildKunst Österreich 1999 Mitglied der VBK, heute Bildrecht 1999-2005 Aquarellmalen mit Kindern an VS 2000 Entstehung des Zyklus „Die Schöpfung“, 21 großformatige Ölbilder 2003 Entstehung des Zyklus „Eine Nacht in Venedig“, 20 großformatige Acrylbilder 2004 Entstehung des Zyklus „Goethes Faust I. und II. Teil, 21 großformatige Ölbilder 2005 Entstehung des Zyklus „Wein“, 20 großformatige Acrylbilder 2006 Veröffentlichung des Buches "Spachteltechnik in Öl und Acryl" Urania Verlag Stuttgart, ISBN 3-332-01901-5 Beginn der Arbeiten art digital 2007 Eröffnung der ARTGalerie Eggenburg Veröffentlichung des Buches "Blumen aquarellieren" Urania Verlag Stuttgart, ISBN 3-332-01977-3 2008 Veröffentlichung des Buches "Experimentelle Aquarelle" Christophorus Verlag Stuttgart,  ISBN 3-419-53490-8 Entwicklung des Stils LOM’ART – freie Malerei in Acryl und art digital 2009 Vorbereitung der Neuauflage des Spachtelbuches für den Christophorusverlag 2010 Gemeinschaftsausstellung mit der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs in Paris, Schloss Villemomble  2013 Ausstellungen im In- und Ausland mit der neuen Kunstrichtung art digital 2014 nominiert zum Internationalen Kunstpreis  ART AWARD 2015 Erscheinung des ersten Krimis „Tödlicher Reichtum“ im Verlag Federfrei     seit 1984 zahlreiche Ausstellungen in Österreich  seit 1990 internationale Ausstellungen in Deutschland, Lanzarote, Palma/Mallorca, Venedig, Mailand, Paris, Baden-Baden, New York   Lore Macho Malerin seit über 40 Jahren  Ihre Arbeiten, zunächst in Aquarell, Pastell und Öl, später in Acryl, zeigen typische Merkmale der dekorativen Malerei in harmonischer Farbkomposition und sind gewollt keinem Kunst - Modetrend zuzuordnen.  Bilder haben für Lore Macho die Aufgabe, den Betrachter zu erfreuen und die Wände zu schmücken - und - was kann es Erstrebenswerteres geben, als etwas zu schaffen, das die Menschen erfreut? Was könnte man von einem Bild besseres und wichtigeres verlangen?  Obwohl sie sich keinem vorgegebenen Modetrend in der Kunst unterwirft - oder gerade deshalb - erfreuen sich ihre Werke großer Beliebtheit und sind begehrte Sammlerobjekte.  Durch nationale und internationale Ausstellungen wie Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und USA, sind ihre Bilder rund um den Globus verstreut anzutreffen.  „Eigenwillig aber offen und fröhlich entstehen Bilder von großer Harmonie, die - mit Abstand zu den heutigen Künstlerexperimenten - zur Betrachtung einladen.“  Prof. Walter Strasil (Präsident d. Berufsvereinigung bild. Künstler Österreichs)       Ausstellungen permanent: Atelier - Galerie Straning ARTGalerie Eggenburg, Kremser Straße 11, 3730 Eggenburg Home LOM'ART Termine Biografie Bilder Galerie Bücher Links Kontakt Gästebuch
Biografie
LOM’ART 1970-1974 Besuch der Sommerakademie Sirmione, Italien 1975 Malreisen in die Toskana 1977 Malreisen nach Frankreich und Venedig 1987 freischaffend 1990 Künstlerfortbildungsseminar Galerie Haslinger, Wien 1993 Eröffnung der eigenen Atelier-Galerie 1994 Mitglied der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs 1996-1998 Leitung von Ölmalkursen für Erwachsene an VHS 1997 Telefonwertkarte 1998 Aufnahme ins Int. Künstlerlexikon und in BildKunst Österreich 1999 Mitglied der VBK, heute Bildrecht 1999-2005 Aquarellmalen mit Kindern an VS 2000 Entstehung des Zyklus „Die Schöpfung“, 21 großformatige Ölbilder 2003 Entstehung des Zyklus „Eine Nacht in Venedig“, 20 großformatige Acrylbilder 2004 Entstehung des Zyklus „Goethes Faust I. und II. Teil, 21 großformatige Ölbilder 2005 Entstehung des Zyklus „Wein“, 20 großformatige Acrylbilder 2006 Veröffentlichung des Buches "Spachteltechnik in Öl und Acryl" Urania Verlag Stuttgart, ISBN 3-332-01901-5 Beginn der Arbeiten art digital 2007 Eröffnung der ARTGalerie Eggenburg Veröffentlichung des Buches "Blumen aquarellieren" Urania Verlag Stuttgart, ISBN 3-332-01977-3 2008 Veröffentlichung des Buches "Experimentelle Aquarelle" Christophorus Verlag Stuttgart, ISBN 3-419-53490-8 Entwicklung des Stils LOM’ART – freie Malerei in Acryl und art digital 2009 Vorbereitung der Neuauflage des Spachtelbuches für den Christophorusverlag 2010 Gemeinschaftsausstellung mit der Berufsvereinigung bildender Künstler Österreichs in Paris, Schloss Villemomble  2013 Ausstellungen im In- und Ausland mit der neuen Kunstrichtung art digital 2014 nominiert zum Internationalen Kunstpreis  ART AWARD 2015 Erscheinung des ersten Krimis „Tödlicher Reichtum“ im Verlag Federfrei     seit 1984 zahlreiche Ausstellungen in Österreich  seit 1990 internationale Ausstellungen in Deutschland, Lanzarote, Palma/Mallorca, Venedig, Mailand, Paris, Baden-Baden, New York   Lore Macho Malerin seit über 40 Jahren  Ihre Arbeiten, zunächst in Aquarell, Pastell und Öl, später in Acryl, zeigen typische Merkmale der dekorativen Malerei in harmonischer Farbkomposition und sind gewollt keinem Kunst - Modetrend zuzuordnen.  Bilder haben für Lore Macho die Aufgabe, den Betrachter zu erfreuen und die Wände zu schmücken - und - was kann es Erstrebenswerteres geben, als etwas zu schaffen, das die Menschen erfreut? Was könnte man von einem Bild besseres und wichtigeres verlangen?  Obwohl sie sich keinem vorgegebenen Modetrend in der Kunst unterwirft - oder gerade deshalb - erfreuen sich ihre Werke großer Beliebtheit und sind begehrte Sammlerobjekte.  Durch nationale und internationale Ausstellungen wie Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und USA, sind ihre Bilder rund um den Globus verstreut anzutreffen.  „Eigenwillig aber offen und fröhlich entstehen Bilder von großer Harmonie, die - mit Abstand zu den heutigen Künstlerexperimenten - zur Betrachtung einladen.“  Prof. Walter Strasil (Präsident d. Berufsvereinigung bild. Künstler Österreichs)       Ausstellungen permanent: Atelier - Galerie Straning ARTGalerie Eggenburg, Kremser Straße 11, 3730 Eggenburg
Alle Werke sind urheberrechtlich durch Bildrecht.at geschützt. © Lore Macho 2017
Home LOM'ART Termine Biografie Bilder Galerie Bücher Links Kontakt Gästebuch